Hier ist der traurige Teil unserer kleinen Homepage.  Zur Erinnerung an unsere Freunde, die uns leider schon verlassen haben.

 

 

Beauty vom Schloß Berlepsch

12.07.1996 - 07.03.2007 

Beauty: Sie war eine ganz Einzigartige. Kam irgendwo Streit auf ging sie mit ihrer Souveränität dazwischen und schlichtete auf ihre ruhige Art. Wie alle anderen auch die noch nach ihr kommen sollten liebte sie besonders ihr Frauchen, aber sie eben ganz besonders. Keinen Schritt konnte sie tun, ohne dass sie ihr folgte. Sie hatte unbegrenztes Vertrauen zu ihr. Wasser war ihr Element. Nachdem sie es entdeckt hatte, war jeder Fluss, See oder Teich ihr Reich. Als es mit ihr zu Ende ging schienen ihre rehbraunen Augen zu sagen: ich kann nicht mehr - hilf mir, erlöse mich. Danke Beauty, für die vielen sonnigen Stunden in denen du an unserer Seite warst.

 

Enjoy vom Tor zu Egge

19.04.2000 - 19.04.2011 

Mit diesem wunderschönen Rüden begann unser Wunsch zu züchten. So suchten wir für ihn eine passende Partnerin und fanden Doreen. Doch es kam leider nie zu einer Verpaarung dieser beiden tollen Hunde und so war es uns nicht vergönnt von ihnen einen Nachkommen zu erhalten. Mit seinem ruhigen, freundlichem Wesen wurde Enjoy von jedem bewundert. Danke für die Momente wo du und ich voller Stolz und Freude eine Prüfung bestanden, oder auf einer Ausstellung Erfolg hatten.

 

Zarina vom Mohnfeld

03.04.2004 - 16.03. 2013 

Du hast uns viel zu früh und so unerwartet und schnell verlassen. Noch 3 Tage zuvor bist du beim spazieren gehen über die verschneiten Felder getollt und gerannt, doch dann hat das Krebsgeschwür erbarmungslos zu geschlagen. Du warst eine so freundliche und fröhliche Hündin. Voller Temperament, aber auch ausgeglichen und ein Ruhepol. Deinen Babys warst du eine hervorragende Mutter. In deiner Tochter Evita, die dir zum verwechseln ähnlich sieht, lebst du weiter. Der Schmerz über deinen Verlust sitzt tief und hinterlässt unsagbare Trauer. 

 

Stanzes Golden Doreen

08.03.2002 - 04.09.2014

 

 

Doreen schenkte uns das erste Mal Welpen. Leider war es ihr nicht vergönnt hoch ein einmal so wunderschöne Kinder auf die Welt zu bringen. Sie war sehr sanftmütig und eine äußerst fürsorgliche Mutter. Sie wurde auf einer Ausstellung mit V3 und den Worten der Richterin "my sweet honey" geehrt. Doreen du hast nun die Mühen und Last des Alterns abgestreift und bist mit großen Sprüngen über die Regenbogenbrücke gegangen, wo dich dein Sohn Aljoscha erwartet, der bereits zwei Jahre vor dir gegangen ist. 

 

Hazel 01.03.2077 - 30.09.2017 

Deine Fröhlichkeit hat jeden begeistert. Du warst so souverän, nichts konnte dich erschüttern. Deine Verspieltheit hielt an bis ins hohe Alter, noch vor acht Wochen hast du mit unseren Welpen gespielt, hast sie mit deiner sanften Art aufgefordert und hast dich auffordern lassen. Deinen eigenen Welpen warst zu stets eine sehr liebevolle und fürsorgliche Mutter. Nie werden wir dieses unvergleichliche Erlebnis vergessen als du Evita's 14 Tage alte Welpen gesäugt hast und 8 Stunden später bekommst du selbst Welpen. Danke Hazel für die vielen schönen Stunden die du an unserer Seite verbracht hast.

 

 

Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet.
Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf der jenseitigen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land
mit blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern.

Wenn ein geliebtes Tier die Erde für immer verlassen muss,
gelangt es zu diesem wundervollen Ort.

Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.
Den ganzen Tag toben sie vergnügt zusammen herum.

Nur eines fehlt ihnen zu ihrem vollkommenen Glück:
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag miteinander,
bis eines Tages eines von ihnen plötzlich innehält und gespannt aufsieht.
Seine Nase nimmt Witterung auf, seine Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß.

Es tritt aus der Gruppe heraus und rennt dann los über das grüne Gras.
Es wird schneller und schneller, denn es hat Dich gesehen!

Und wenn Du und Dein geliebtes Tier sich treffen,
gibt es eine Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Du nimmst es in Deine Arme und hältst es fest umschlungen.
Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst,
deine Hände streicheln über sein schönes weiches Fell,
und Du siehst endlich wieder in die Augen Deines geliebten Freundes,
der so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke
und werdet von nun an niemals mehr getrennt sein...

Joachim Weyh